Die Menschenrechte. Die Abwesenheit der Ehre und die Ungerechtigkeit nach dem Gesetz

Da hat eben geschehen, worüber ich früher schrieb. Die Gerechtigkeit nach dem Gesetz. Richtiger wird sagen - die Ungerechtigkeit nach dem Gesetz und die Schande für ganzes demokratische System. Es fand die gerichtliche Sitzung im Landgericht Köln statt. Im Februar 2012 wendete ich mich an das Gericht mit dem Antrag für Prozesskostenhilfe. Keinen Beschluss habe ich bekommen. Kein Geld habe ich für Anwalt . Alle notwendigen Dokumente habe ich im Februar an das Landgericht Köln abgesandt. Die Mitarbeiter des Gerichtes haben mir nicht geantwortet. Im April habe ich von neuem die Anfrage an das Gericht geschickt. Und wieder habe ich keine Antwort bekommen.

Im Streit der Anwalt - Ausländer, Ausländer hat gar keiner Chance. Und es geschieht in demokratischem Deutschland. Im Land, wo die Menschenrechte, die Freiheiten und die Gleichheit aller Leute bilden die Verfassung. Die Ausländer haben keine Rechte! Alle Ereignisse der letzten Zeit klar und deutlich es beweisen ! Im Land befinden sich mehr 50 Organisationen der Menschenrechtler. Und niemandem gibt es keine Sache für den Ausländer. 

Wie solches überhaupt möglich wurde? Warum? Deutschland macht sehr viel damit die Menschenrechte weltweit befolgt wurden. Wie es sich so ergab, dass in Deutschland vom Möglichen der Menschenrechteverletzungen wurde. Wie solches möglich ist, dass das Gericht die Menschenrechte verletzt. Wie können wir dann andere Länder tadeln ??

Ganze Geschichte ist beschrieben

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Wolfgang Schmidt (Freitag, 22 Juni 2012 08:44)

    Wir handeln oft altruistisch um der Gerechtigkeit willen. Aber manchmal passiert es leider, dass deutsche Behörde handeln sich ungerechtlich

  • #2

    Alex Wolfmeier (Samstag, 23 Juni 2012 21:29)

    Das bestätigt wieder das BRD-Gerichte nur Handels- und Ausnahmegerichte sind.

  • #3

    Alfred Eckert (Sonntag, 24 Juni 2012 21:29)

    „Durch die konsequente Orientierung am Vorrang der Menschenrechte
    unterscheidet sich eine freiheitliche Rechtspolitik von einer bloßen ‘law and order’
    Politik, der es vornehmlich um die Demonstration politischer Entschlossenheit und
    staatlicher Rechtsdurchsetzungsmacht geht“ (Heiner Bielefeldt, Direktor des Deutschen
    Instituts für Menschenrechte).

  • #4

    Martina Heiss (Montag, 25 Juni 2012 12:27)

    Unsere Kanzlerin A.Merkel mahnt China die Menschenrechte einzuhalten. Wozu? In Deutschland werden sie doch auch nicht eingehalten !?

Kontakt

wir sind umgezogen: 

http://wir-und-welt.jimdo.com/